Wirtschaft

Als Ausgangspunkt von Reformation und breitenwirksamer Bildung stellt Wittenberg einen geeigneten Ort dar, um die Verantwortung der Wirtschaft und ihre Einbindung in die Gesellschaft zu diskutieren. Gerade im Zeitalter der Globalisierung und einer zunehmenden Vertrauenskrise werden verantwortungsbewusstes und integres Handeln, Wirtschafts- und Unternehmensethik sowie partnerschaftliche und nachhaltige Entwicklung besonders bedeutsam. Deshalb offeriert der CAMPUS Wittenberg mit seinen Partnern auch für Wirtschaftsvertreter, Unternehmer und Führungskräfte gezielte Angebote.

Wesentlich wird das Angebot vom Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik geprägt. Dessen Ziel ist es, heutigen und künftigen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ethische Kompetenz zu vermitteln. Angesichts zunehmender Diskussionen über Fairness im globalen Wettbewerb, die moralische Qualität der Marktwirtschaft und unternehmerisches Gewinnstreben wachsen weltweit Handlungsdruck und Orientierungsbedarf. Diesem Bedarf begegnet das Wittenberg-Zentrum mit Seminarangeboten und Dialogprozessen, die sich durch ihre Methode auszeichnen: Gesellschaftliche Fragestellungen werden anhand der wissenschaftlichen Theorie der ökonomischen Ethik behandelt. Ihre Leitidee ist die gesellschaftliche Zusammenarbeit zum wechselseitigen Vorteil: Gesucht wird nach Möglichkeiten, wie Moral und Eigeninteresse in der Praxis füreinander fruchtbar gemacht werden können.
Im Themenfeld Wirtschaft bieten aber auch andere Akteure Bildungsprozesse an: Die Cranach Stiftung ist Gastgeber eines Masterstudiengangs für Kulturmanagement/Kulturmarketing der Hochschulen Harz und Merseburg, in dem die Vernetzung von kulturellen und ökonomischen Gesichtspunkten systematisch hergestellt wird.
In inhaltlicher Verantwortung mit der WIWOG (Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft mbH) gibt es spezielle Weiterbildungsangebote für Führungskräfte der Wohnungswirtschaft, die vor allem Führungskompetenz vermitteln sollen.
Das Bildungszentrum Schloss Kropstädt profiliert sich als Ansprechpartner rund um die Existenzgründung und Selbständigkeit, die Qualifizierung von Beschäftigten in KMU einschließlich eventueller Beantragungen von Förderungen, die Schulung von Fach- und Führungskräften, die Bereitstellung von Tagungskapazitäten inkl. eventueller Versorgung und Übernachtung, die Arbeitsvermittlung sowohl von öffentlich geförderten Praktikumsprojekten, als auch der Durchführung von Personalauswahlverfahren mittels Assessments.
Kreisvolkshochschule und Evangelische Akademie bieten Gelegenheiten, bei Expertenvorträgen und im Diskurs Phänomene des Wirtschaftens kennen- und verstehen zu lernen.
Daneben gibt es zahlreiche Berufsausbildungsinstitute und Bildungsstätten von Wirtschaftsverbänden und Sozialpartnern, die sich im CAMPUS Wittenberg zusammengefunden haben und miteinander kooperieren.

Angebote zum Thema

technische Umsetzung durch: Systemhaus Wittenberg